Facebook



Trainingszeiten


 


Halle
Mo 20:00 - 21:30 (Wall)
Di 21:30 - end (Wall)
Mi
21:30 - end (Wall)
Do 21:30 - end (Wall)

 


Feld
Mi 17:00 - 19:00
Do 17:00 - 19:00


Kontakt

Name: Matthias Lehna
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Campus der Universität der Bundeswehr München



III. Spieltag (03.11.2012)

 

Letzter Spieltag der Hinrunde - Bundeswehr ist Herbstmeister

 

Marcel Stößel ist einer der erfahrensten Spieler des Bundeswehr Lacrosse-Teams. Am Wochenende fand der letzte Doppelspieltag in der Hinrunde der BayernLiga Lacrosse statt. Als klare Favoriten und mit den Ambitionen die Herbstmeisterschaft zu sichern gingen die Männer von Bundeswehr/Passau Lacrosse in ihren Heimspieltag, welcher am Gelände des HLC München ausgetragen wurde. Bei besten Bedingungen konnte das erste Spiel unserer Männer gegen Erlangen pünktlich zur angesetzten Zeit um 10 Uhr beginnen. Trainer Matthias Lehna und Tim Wunderlich nutzten den letzten Spieltag um allen motivierten Spielern des Hochschulteams ihre Spielzeit zu geben und so Erfahrung zu sammeln. Letztendlich wurde der Kader vollständig gefüllt und das Team konnte den Spieltag mit 25 Mann bestreiten. Dies war offensichtlich sehr beeindruckend und imponierte den Gegnern merklich, da die Kontrahenten nur mit knapp der Hälfte an Spielern angereist waren.

 

Der Sieg im ersten Spiel war aus Sicht der Bundeswehrmannschaft wohl nie gefährdet. Es dauerte zwar erst einige Minuten bis das Team voll konzentriert war und sein Können abrufen konnte, doch schon nach den ersten beiden Quartern war eine deutliche Führung herausgespielt worden. Von den Coaches war gefordert, die im Training erlernten Spielzüge und Aufstellungen umzusetzen und somit das Spiel weiterhin zur Weiterentwicklung des Teams zu nutzen. Im dritten Quarter fehlte, wohl aufgrund des schon entschiedenen Spiels, die Konzentration. Erlangen nutzte diese schwächere Phase um zum Zug zu kommen und durch Fast-breaks (schnelle Konter) zu treffen. Das letzte Quarter spiegelte schließlich die Dominanz des Bundeswehrteams wieder. Durch die letzten Treffer sicherte sich das Team den ersten klaren 14:4 Heimsieg des Tages.

 

Michael Wolter (li.) erobert wiederholt beim Face-Off den Ball gegen den Ingolstädter Spieler am Long-Pole. Das zweite Spiel des Tages sollte gegen die Männer aus Ingolstadt bestritten werden. Diese verloren vorher bereits klar gegen Erlangen und mussten nun mit 10 Spielern, womit gerade einmal eine spielende Mannschaft besetzt werden konnte, gegen das Bundeswehrteam ran. Das Spiel schien schon im vorhinein klar entschieden. Dies erkannte auch der Trainer der Ingolstädter, der zwar nicht aufgab, jedoch keinen Sinn darin sah seine Männer hoffnungslos auf den Platz zu schicken. Nach Gesprächen der Trainerteams wurde entschieden das Spiel zwar stattfinden zu lassen, es jedoch nicht zu werten. Offiziell wird das Spiel nun als 10:0 Sieg der Bundeswehrmannschaft gewertet. Inoffiziell wurde schließlich noch eine Halbzeit gegen ein Mixed-Team aus Ingolstadt und Erlangen gespielt. Selbst nach nur 2 Quartern siegte unsere Mannschaft deutlich und konnte sich letztendlich am Ende eines in jeder Hinsicht sonnigen Tages, als Herbstmeister der BayernLiga Lacrosse feiern. Fazit der Hinrunde ist, dass sich das Team seit den Sommer-Turnieren extrem stark entwickelt hat und somit auch verdient und deutlich Herbstmeister wurde. In der Off-Season soll die Entwicklung im BoxLacrosse im Vordergrund stehen, ehe es in der Rückrunde an das Ziel Playoffs und Meisterschaft geht.


Best Joomla Hosting | By Free Wordpress Themes