Facebook



Trainingszeiten


 


Halle
Mo 20:00 - 21:30 (Wall)
Di 21:30 - end (Wall)
Mi
21:30 - end (Wall)
Do 21:30 - end (Wall)

 


Feld
Mi 17:00 - 19:00
Do 17:00 - 19:00


Kontakt

Name: Matthias Lehna
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Campus der Universität der Bundeswehr München



Sieg beim Nikolausturnier in Münster

 

Nachdem im letzten Jahr unglücklicherweise die Siegesserie des Seriensiegers Bundeswehrlacrosse beim Nikolausturnier in Münster gerissen ist und nur ein zweiter Platz erreicht wurde konnte dieses Jahr alles wieder bereinigt werden. Souverän setzte sich unser Team am Wochenende beim alljährlichen Hochschulsportturnier in Münster durch.

Rookie-TrainingNach langer Anreise und einer erholsamen Nacht startete ein Bundeswehrteam zusammengesetzt aus den Leistungsträgern der Hinrunde hochmotiviert ins erste Vorbereitungsturnier vor dem IsarBox. Trotz der Einschränkungen im Reglement, welches vorsah Feldlacrosse in der Halle zu spielen, versuchte unser Team die Trainingsinhalte und somit internationales Boxlacrosse in der Halle umzusetzen. Unterschiedliche Ansichtsweisen der Referees machten es teilweise schwer unsere Spielweise beizubehalten, doch engagiert und diszipliniert  versuchte sich das Team einigermaßen anzupassen.  Die ersten Vorrundenspiele gegen Mainz, Paderborn und Münster II wurden mit nur einem unglücklichen Gegentor deutlich gewonnen. Die Jungs zeigten wie man Lacrosse spielt und vor allem wie gut es nach teilweise nur einem Jahr Trainingserfahrung schon aussehen kann. Die Halle war von der Spielweise zwar begeistert, aber da unser Team somit zum klaren Favoriten aufstieg, wurden alle anderen Teams umso mehr angefeuert. Der zweite Turniertag startete also mit dem Halbfinale gegen Publikumsliebling und Heimmannschaft aus Münster. Nachdem in der ersten Halbzeit nur ein 2:1 Vorsprung herausgespielt wurde, waren die Bw-Lacrosser in Halbzeit 2 wieder wach und siegten letztendlich deutlich gegen den Vorjahressieger. Um es mit den Worten des Veranstalters vom Münsteraner Hochschulsport zu sagen. Uns konnte man über Kondition nicht besiegen, weil wir zu viele waren. Uns konnte man über Härte nicht besiegen, weil wir dies am besten konnten. Und wir wussten wie man das Spiel spielt! Somit siegten wir im Finale souverän mit mehr als 5 Toren Vorsprung und holten nach einem Jahr Pause den Turniersieg wiedereinmal nach München. Am erfreulichsten ist wohl, dass wir uns selber gezeigt haben, dass wir es schaffen ehemalige Leistungsträger zu kompensieren und die Verantwortung im Spiel auf alle Schultern zu verteilen. Es war eine herausragende Teamleistung, in der jeder sein Können unter Beweis stellte!


Best Joomla Hosting | By Free Wordpress Themes